Was steckt hinter den Zeilen?

Canzler, Weert & Knie, Andreas
Verlag: Oekom-Verlag
Erscheinungsjahr: 2011
Titel: Einfach aufladen. Mit Elektromobilität in eine saubere Zukunft
Zusammenfassung: Das Smartphone aus der Tasche ziehen, sich das nächste freie Auto anzeigen lassen, einsteigen, losfahren. Und am Ziel nicht lange einen Parkplatz suchen: Abstellen genügt, denn der nächste Nutzer des Fahrzeugs lässt nicht lange auf sich warten. KFZ-Steuern, hohe Benzinpreise oder teure Reparaturen sind passé; stattdessen werden am Monatsende alle Mobilitätskosten in einer Rechnung zusammenfasst. Dabei spielt das Verkehrsmittel, mit dem die Wege zurückgelegt werden, keine Rolle mehr. Die Zeiten haben sich gewandelt: wer jetzt noch ein Auto besitzt, statt es nur zu benutzen, ist ein hoffnungsloser Fall.
Die Sozialwissenschaftler Weert Canzler und Andreas Knie haben das Szenario "Elektromobilität" unter die Lupe genommen - und skizzieren die mögliche Zukunft unserer motorisierten Fortbewegung.
Audio-Datei: Zum Anhören müssen Sie angemeldet sein
Crawford, Matthew
Verlag: Ullstein
Erscheinungsjahr: 2010
Titel: Ich schraube, also bin ich. Vom Glück, etwas mit den eigenen Händen zu schaffen
Zusammenfassung: Wer seinen Lohn als eine Art Schmerzensgeld empfindet und abends mit der Frage nach Hause kehrt, was er eigentlich geleistet hat, dem geht es vielleicht ähnlich wie Matthew Crawford. Den Philosophen und Motorradmechaniker aus Virginia hat seine Suche nach einer befriedigenden und erfüllenden Tätigkeit zu allgemeinen Fragen geführt. Was unser Verhältnis zur Arbeit eigentlich ausmacht und welchen Umgang wir mit den Dingen pflegen, dazu hat er ein Buch geschrieben. „Ich schraube, also bin ich. Vom Glück, etwas mit den eigenen Händen zu schaffen“, so der Titel.
Audio-Datei: Zum Anhören müssen Sie angemeldet sein
Clement, Rolf und Jöris, Paul Elmar
Verlag: Piper
Erscheinungsjahr: 2010
Titel: Die Terroristen von nebenan. Gotteskrieger aus Deutschland
Zusammenfassung: Ende April 2010 wurde ein Islamist von Nordrhein-Westfalen nach Saarbrücken überstellt, um dort eine zwölfjährige Haftstrafe zu verbüßen. Sein Name: Daniel Schneider. Aufgewachsen in Neunkirchen und katholisch erzogen, konvertiert Schneider mit 19 Jahren zum Islam. Drei Jahre später, 2007, werden er und drei weitere Islamisten, die sogenannte Sauerland-Gruppe,  wegen geplanter Bombenanschläge gegen US-Einrichtungen in Deutschland verhaftet.
Schneider ist mittlerweile kein Einzelfall mehr, wie auch die aktuellen Meldungen zu Eric Breininger zeigen. Der Dschihad, der „Heilige Krieg“, scheint in manchen Kreisen „cool“ zu werden. Vermehrt suchen junge Männer aller Gesellschaftsschichten in der extremen islamistischen Radikalisierung eine neue Orientierung. Eine Entwicklung, die von den Journalisten Rolf Clement und Paul Elmar Jöris seit Jahren beobachtet wird. „Die Terroristen von nebenan. Gotteskrieger aus Deutschland“ – so der Titel ihres Buches, das jetzt beim Piper-Verlag erschienen ist.
Audio-Datei: Zum Anhören müssen Sie angemeldet sein
Castellanos, Laura
Verlag: Edition Nautilus
Erscheinungsjahr: 2009
Titel: Kassensturz
Zusammenfassung: Subcomandante Marcos, bei einer Rede im lacandonischen Urwald. Die Nachrichten über einen Krieg im Süden Mexikos erreichen 1994 auch die europäischen Titelseiten. Sie sind eng verknüpft mit dem Bild von Marcos, der mit Sturmhaube und Pfeife zum Symbol der zapatistischen Bewegung wird. Jetzt, 15 Jahre nach Beginn des Aufstandes, ist es Zeit für einen Kassensturz.
Den hat die Edition Nautilus nun vorgelegt, mit ihrem gleichnamigen Buch von Laura Castellanos. Es besteht im Wesentlichen aus zwei Interviews, die Castellanos im Herbst 2007 mit dem markanten Anführer der Bewegung geführt hat. Marcos, über dessen wahre Identität bis heute spekuliert wird, zieht darin ein nachdenkliches Resümee dessen, was die Zapatisten erreicht haben - und er lässt auch einige persönliche Aspekte durchscheinen.
Audio-Datei: Zum Anhören müssen Sie angemeldet sein
zurück zur Übersicht

Filtern nach Erscheinungsjahr

Alle Rezensionen anzeigen

Alle Filter aufheben