Was steckt hinter den Zeilen?

Willke, Gerhard
Verlag: Murmann-Verlag
Erscheinungsjahr: 2011
Titel: Armut - was ist das? Eine Grundsatzanalyse.
Zusammenfassung: Die Armutsdebatte wird in Deutschland an vielen Fronten geführt. Wohlfahrtsverbände beklagen eine zunehmende Spaltung der Gesellschaft in arm und reich, Gewerkschaften fordern einen angemessenen Mindestlohn, und immer mehr Empfänger von Sozialleistungen setzen ihre Forderungen mittlerweile auf dem Rechtswege durch. Aber was ist eigentlich Armut? Wo genau verläuft die Grenze zwischen reich und arm, und wer legt sie fest? Dem Phänomen der Armut hat der Wirtschaftswissenschaftler Gerhard Willke eine Grundsatzanalyse gewidmet.
Audio-Datei: Zum Anhören müssen Sie angemeldet sein
Fischer, Beat & Karin Widmer
Verlag: Haupt-Verlag
Erscheinungsjahr: 2011
Titel: Ameisenlöwe & Zimbelkraut. Tier- und Pflanzenporträts aus der Stadt
Zusammenfassung: An Giftbomben und Lauerjäger denkt wohl kaum, wer nur mal kurz in die Stadt geht. Das könnte sich ändern. Denn das städtische Tier- und Pflanzenleben hat einiges an Dramatik zu bieten. Als Stadtmensch geht man daran meist achtlos vorbei. Hinschauen lohnt sich aber, denn in Pflasterritzen und Grünstreifen spielen sich oft faszinierende Szenen ab. Der Schweizer Biologe Beat Fischer und die Grafikerin Karin Widmer haben jetzt ein Buch herausgebracht, das die Augen für diese alltäglichen Besonderheiten öffnet. „Ameisenlöwe & Zimbelkraut. Tier- und Pflanzenporträts aus der Stadt“, so der Titel.
Audio-Datei: Zum Anhören müssen Sie angemeldet sein
Weisman, Alan
Verlag: Piper
Erscheinungsjahr: 2007
Titel: Die Welt ohne uns. Reise über eine unbevölkerte Erde
Zusammenfassung: „Wenn man Gesellschaften studiert, die einmal so selbstbewusst wie die unsere waren, dann zerfielen und schließlich vom Dschungel verschlungen wurden, erkennt man, wie außerordentlich empfindlich das Gleichgewicht zwischen Umwelt und Gesellschaft ist. Wenn es durch irgendein Ereignis gestört wird, kann alles zusammenbrechen. Zweitausend Jahre später bemüht sich dann jemand herauszufinden, was schief gelaufen ist.“
So zitiert Alan Weisman in seinem Buch „Die Welt ohne uns. Reise über eine unbevölkerte Erde“ einen Archäologen, der sich mit dem plötzlichen Untergang der Maya-Kultur beschäftigt. Ein Zukunftsentwurf, bei dem auch die Vergangenheit eine große Rolle spielt.
Audio-Datei: Zum Anhören müssen Sie angemeldet sein
zurück zur Übersicht

Filtern nach Erscheinungsjahr

Alle Rezensionen anzeigen

Alle Filter aufheben